Qualitätssicherung der Stadtbibliothek Chemnitz

Sehr geehrter Oberbürgermeister,

verehrte Bürgermeisterin und verehrte Bürgermeister,

liebe Chemnitzerinnen und Chemnitzer,

liebe Stadträtinnen und Stadträte,

heute möchte ich über ein Thema sprechen, das für unsere Stadt von großer Bedeutung ist: die Stadtbibliothek Chemnitz. Die Bibliothek ist weit mehr als nur ein Ort, an dem Bücher ausgeliehen werden. Sie ist ein zentraler unverzichtbarer Bestandteil unseres städtischen, kulturellen und sozialen Lebens in Chemnitz.

Ich möchte mit den folgenden Worten ebenso die Dringlichkeit und Bedeutung der Nachbesetzung der Stelle der Leitung der Stadtbibliothek Chemnitz unterstreichen. Denn die Führung dieser zentralen Institution ist für das Wohl unserer Gemeinschaft von großer Relevanz.

Unsere Bibliothek ist nicht nur ein Ort der Bücher und des Wissens, sondern ein lebendiges Zentrum für Kultur, Bildung und Austausch.

Die Stadtbibliothek Chemnitz ist eine treibende Kraft in der Bildung und Weiterbildung. Sie bietet Zugang zu einer Vielzahl von Ressourcen, die sowohl Kindern als auch Erwachsenen helfen, ihr Wissen zu erweitern und neue Fähigkeiten zu erlernen.

Des Weiteren ist die Bibliothek ein Ort der Chancengleichheit. Unabhängig von Alter, Herkunft oder sozialem Status hat jede Chemnitzerin und jeder Chemnitzer die Möglichkeit, die umfangreichen Bestände der Bibliothek zu nutzen.

Die Stadtbibliothek Chemnitz spielt auch eine zentrale Rolle im kulturellen Leben unserer Stadt. Sie ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs, ein Raum, in dem Veranstaltungen, Lesungen und Ausstellungen stattfinden.

In einer Zeit, in der digitale Medien eine immer größere Rolle spielen, ist es zudem unerlässlich, dass unsere Bibliothek auch in diesem Bereich führend ist.

Schließlich möchte ich betonen, dass die Qualitätssicherung in der Stadtbibliothek Chemnitz ein kontinuierlicher Prozess ist. Sie erfordert regelmäßige Überprüfungen und Anpassungen, um auf die sich wandelnden Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer einzugehen. Dies erfordert ausdrücklich die Ressource Personal.

Ein Abbau von Personal an den Stellen wo es dringend gebraucht wird, führt zu einer Überlastung der verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wenn weniger Personal für dieselben Aufgaben zur Verfügung steht, müssen die verbleibenden Menschen eine erhöhte Arbeitslast bewältigen.

In der Bibliothek sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Organisation von Veranstaltungen, die Verwaltung von Ressourcen, die Bearbeitung von Anfragen und viele andere Aufgaben verantwortlich. Die Einsparungen im Personalbereich führen aktuell dazu, dass der Buchsommer abgesagt wurde, die Öffnungszeiten reduziert wurden und die Leiterin der Stadtbibliothek schlussendlich ihre Kündigung eingereicht hat.

Die Nachbesetzung dieser Position ist unerlässlich und ein Zeichen der Stabilität und Kontinuität. Die Bürgerinnen und Bürger von Chemnitz verlassen sich auf die Stadtbibliothek als zuverlässige Partnerin in Sachen Bildung und Kultur. Eine vakante Leitung ist kein gutes Zeichen für eine funktionierende städtische Einrichtung. Eine zügige und sorgfältige Nachbesetzung zeigt, dass wir die Bedeutung dieser Institution erkennen und alles daransetzen, ihre hohe Qualität und Verlässlichkeit zu bewahren.

Eine öffentliche Ausschreibung der Stelle der Leitung der Stadtbibliothek trägt zur Qualitätssicherung bei. Durch das Bewerbungsverfahren und die Auswahl wird sichergestellt, dass die Leitungsperson über die notwendigen Qualifikationen und Kompetenzen verfügt, um die Bibliothek erfolgreich zu führen. Dies ist entscheidend, um den hohen Standard der Dienstleistungen und Angebote der Stadtbibliothek Chemnitz zu gewährleisten und kontinuierlich zu verbessern.

Lassen Sie uns gemeinsam sicherstellen, dass dieser wichtige Prozess offen und fair gestaltet wird, um die bestmögliche Zukunft für unsere Bibliothek zu gewährleisten.

Ich bitte Sie daher, unseren gemeinsamen Antrag mit Ihrer Stimme zu unterstützen, um die wichtige Arbeit der Stadtbibliothek weiterhin zu fördern. Investitionen in die Bibliothek sind Investitionen in die Zukunft von Chemnitz, in Bildung, Kultur und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Ich möchte noch kurz eine Anmerkung zur Stellungnahme der Verwaltung zu unserem Beschlussantrag machen. Dass wir eine öffentliche Ausschreibung der Stelle der Bibliotheksleitung fordern, soll die Kompetenzen des vorgeschlagenen Tandems der Mitarbeiterinnen in keinster Weise in Frage stellen. Wir haben jedoch die Befürchtung, dass nach einem halben Jahr der Erprobung durch die Verwaltung festgestellt wird, dass es in diesem halben Jahr auch so ging und alles so bleibt und wieder eine Stelle ganz nebenbei auf Kosten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeter der Stadtbibliothek und der Nutzerinnen und Nutzer weggespart wird.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

– es gilt das gesprochene Wort –

Weitere Beiträge

Fraktionserklärung zur Stadtratssitzung vom 19.06.2024

Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, liebe Chemnitzerinnen und Chemnitzer, letzte Woche wurde der Umweltpreis der Handwerkskammer an ChemnitzerUnternehmen vergeben. Diese haben längst verstanden, dass zukunftsfähige,krisenfeste Lösungen in einer sich rasant verändernden Welt existenziell fürdie

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content