Fahrradbügel in einer Anliegerstraße

7-Punkte-Plan für mehr sichere Fahrradabstellanlagen vorgeschlagen

Chemnitz. Eine wachsende Zahl Chemnitzerinnen und Chemnitzer nutzt hochwertige Fahrräder und E-Bikes. Diese Fahrräder benötigen Abstellanlagen, an denen sie sicher abgeschlossen werden können. Mit einem gemeinsamen Antrag wollen die Fraktionen FDP und BÜNDNISGRÜNE das Thema im neuen Radverkehrskonzept stärken.

Jens Kieselstein, FDP-Fraktion, erläutert das Anliegen des Antrages: „Ziel unserer Offensive ist ein Netz von sicheren Abstellanlagen in der Nähe aller wichtiger öffentlicher Ziele. Aber auch in den dicht bebauten Gründerzeitquartieren ist für viele Mieterinnen und Mieter die Abstellmöglichkeit ein wichtiger Aspekt für die tägliche Fahrradnutzung. Für Pendlerinnen und Pendler sind zudem überdachte und verschließbare Fahrradabstellmöglichkeiten wichtig. Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt der Bund Fahrradparkhäuser an Bahnhöfen. Chemnitz sollte dieses Programm nutzen!“

Volkmar Zschocke, BÜNDNISGRÜNE Fraktionsgemeinschaft, ergänzt: „Wir wollen auch untersuchen lassen, ob und wie das Finanzierungsmodell „Leipziger Bügel“ in Chemnitz angewendet werden kann. Die Stadt Leipzig erleichtert bei Bereitschaft zur Erstfinanzierung den Bau von Abstellanlagen im öffentlichen Raum. Dadurch entsteht eine Win-Win-Situation für Geschäfte, Wohnhäuser und die Stadt. Wir wollen zudem, dass alle Möglichkeiten genutzt werden, Eigentümerinnen und Eigentümer zu aktivieren, auch ausreichend sichere Abstellanlagen auf ihren Flächen zu schaffen. Denn im Radverkehrskonzept geht es nicht nur um Radwege, sondern auch um Abstellmöglichkeiten. Wir werben dafür, dass unsere sieben Vorschläge untersucht und eingearbeitet werden.“

Pressemitteilung vom 10.05.2023

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content