Anfrage: Crystal Meth geschädigte Kinder in Chemnitz

1. Wie viele in Chemnitz geborene Kinder wiesen Schädigungen durch den Konsum von Crystal Meth in der Schwangerschaft laut sächsischer Neonatalerhebung auf? (Angaben bitte pro Jahr seit 2010 in absoluten Zahlen und prozentual im Verhältnis zu allen in Chemnitz geborenen Kindern.)

2. Welche Versorgungs- und Behandlungsangebote und -plätze gibt es in Chemnitzer Geburtsstationen
bzw. Kliniken für Crystal-abhängigkeitskrank geborene Kinder?

3. Welche Versorgungs- und Behandlungsangebote gibt es in Chemnitz für die kurz- und langfristige nachstationäre Versorgung für von Crystal Meth geschädigte Kinder und deren Familien?

4. Wie haben sich Angebot und Nachfrage der unter 3. benannten Leistungen im Verhältnis zueinander in den vergangenen Jahren entwickelt?

5. Welche Ansätze gibt es in Chemnitz, um Handlungswissen an Schwangeren- und Familienberatungsstellen, Kinderärzte sowie Pädagogisches Personal in Kitas und Schulen zu transferieren?

RA-164_2018_Crystal Meth geschädigte Kinder_Furtenbacher

 

Weitere Beiträge

Nach oben Zum Inhalt springen