Manuela Tschök-Engelhardt und Michael Stötzer schauen in die Kamera. Michael Stötzer hält eine Sonnenblume in der Hand.
Manuela Tschök-Engelhardt und Michael Stötzer schauen in die Kamera. Michael Stötzer hält eine Sonnenblume in der Hand.

GRÜNE Glückwünsche an Michael Stötzer und Knut Kunze

n der heutigen turnusgemäßen Wahl wurde Michael Stötzer vom Stadtrat erneut zum Beigeordneten für Stadtentwicklung und Bau gewählt.

Manuela Tschök-Engelhardt, Co-Fraktionsvorsitzende: „Wir freuen uns über die Wiederwahl von Michael Stötzer zum Baubürgermeister und gratulieren ihm herzlich. Ich kenne Michael Stötzer nun schon viele Jahre und schätze seine hohen fachpolitischen Kenntnisse, seinen fairen Umgang sowie seine besonderen Fähigkeiten, auch fraktionsübergreifend Umsetzungswege zu finden. Das heutige Wahlergebnis ist die Bestätigung seiner jahrelangen Arbeit für Chemnitz. Mit seiner Wiederwahl ist auch für die bauliche Vorbereitung unseres Kulturhauptstadtjahres die notwendige Kontinuität gegeben.“

Toni Rotter, Co-Fraktionsvorsitzender: „Michael Stötzer, verwurzelter Chemnitzer, ehemaligem Amtsleiter für Hochbau und in der Stadtgesellschaft gut vernetzter Bürgermeister, wird die große Aufgabe zuteil, die zahlreichen Herausforderungen in seinem Fachbereich weiterhin beherzt anzugehen. Ob es die Kulturhauptstadt, Mobilitätswende oder weitreichende Maßnahmen zum Klimaschutz betrifft, die politische Agenda für die kommenden sieben Jahre ist umfangreich und ich bin überzeugt, dass er an seine gute Arbeit anknüpfen wird.“

Das Dezernat 3 für Ordnung, Sicherheit und Umweltschutz wurde in der heutigen Stadtratssitzung neu besetzt.

Manuela Tschök-Engelhardt: „Mit Knut Kunze haben wir einen kompetenten Bürgermeister für das Dezernat Recht, Sicherheit und Umweltschutz, der seine einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung in die Verwaltung einbringt. Es ist für uns wie für viele andere überraschend, dass Knut Kunze solch ein hervorragendes Ergebnis erreicht hat. Wir GRÜNEN gratulieren beiden Bürgermeistern herzlich zur gewonnenen Wahl und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!“

Weitere Beiträge

Nach oben Zum Inhalt springen