Modernisierung der Stadtbeleuchtung

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bringt gemeinsam mit den Fraktionen Die LINKE und SPD einen Antrag zur Modernisierung der Stadtbeleuchtung ein

Demnach soll die Verwaltung gemeinsam mit der eins energie ein Konzept für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung in Chemnitz inklusive eines Zeitplans erstellen. Das Konzept soll bis März 2016 als Beratungsvorlage im Bau-, Planungs-, und Umweltausschuss besprochen werden und im September 2016 durch die entsprechenden Stadtratsgremien beschlossen sein. Es soll beständig fortgeschrieben werden.Über die Umsetzung ist im im  Bau-, Planungs- und Umweltausschuss einmal jährlich zu berichten.

Die Schwerpunkte des vorzulegenden Konzepts sollen die Umstellung der Beleuchtung auf moderne LED-Technologie beinhalten und dabei aber die Gesamtwirtschaftlichkeit betrachten. Ziel ist dabei mindestens Kostenneutralität zwischen Neuinvestition und Senkung des Stromverbrauchs. Angestrebt wird aber eine deutliche Reduzierung des Stromverbrauches und der damit verbundenen Kosten.

Auch eine bessere Beleuchtung der Fußwege sowie der Straßenrandbereiche wird mit dem Antrag verfolgt, wie auch eine Beteiligung der unteren Denkmalschutzbehörde bei der Auswahl der Masten in denkmalschutzrechtlich relevanten Bereichen. Bevorzugt sollten Masten und Leuchten aus der Zeit von vor 1990 ausgetauscht werden. Mit neuen kürzeren Masten lässt sich sehr viel Energie sparen und auch die Sicherheit der Fußgänger deutlich steigern.

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content