A peacesign made out of flowers
A peacesign made out of flowers

Erklärung von Chemnitzer Stadtratsfraktionen zum russischen Angriff auf die Ukraine

Für Frieden in der Ukraine.     

Nach dem völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine erklären wir unsere volle Solidarität mit der Ukraine. Wir verurteilen jegliche Form von Gewalt auf das Schärfste und sind zutiefst
bestürzt. Der Angriff auf die Ukraine ist ein Angriff auf uns alle und den Frieden in Europa.

Unser Mitgefühl gilt in besonderer Weise allen Opfern sowie allen vom Krieg betroffenen Menschen.

Wir rufen zum sofortigen Ende jeglicher Gewalt und aller Kampfhandlungen auf. Krieg und Waffen lösen keine Konflikte. Wir befürworten alle diplomatischen Initiativen, die sich um den Frieden und ein Ende des Kriegs bemühen.

Darüber hinaus unterstützen wir alle friedlichen, zivilgesellschaftlichen Initiativen und Aktivitäten, wie zum Beispiel Mahnwachen, Solidaritätskundgebungen oder Friedensgebete. Gemeinsam wollen wir uns für den Frieden in Europa sowie unsere gemeinsamen Werte einsetzen. Wir stehen für Demokratie, Menschenrechte und Zusammenhalt.

Der Schutz von Menschen aus der Ukraine, die vor Krieg und Gewalt fliehen, muss sichergestellt werden. Wir unterstützen die Forderung des Städte- und Gemeindebundes, sich auf die vor dem Krieg flüchtenden Menschen aus der Ukraine vorzubereiten und sicherzustellen, dass die Stadt Chemnitz alles Mögliche unternimmt, um den Menschen aus der Ukraine unbürokratisch und schnell zu helfen.

Wir laden alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer dazu ein, sich mit uns gemeinsam für den Frieden einzusetzen. In großer Sorge sind unsere Gedanken bei den Menschen in der Ukraine.

Chemnitz, 26. Februar 2022

Die Fraktionen des Chemnitzer Stadtrates
CDU-Ratsfraktion
Fraktionsgemeinschaft DIE LINKE/Die PARTEI
Fraktionsgemeinschaft Bündnis 90/Die Grünen
SPD-Fraktion
FDP-Fraktion  

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content