Schuleingangsuntersuchungen

Informationsanfrage von Fraktionsgemeinschaft DIE LINKE/DiePARTEI, Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE

Sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte,

zu Ihrer Informationsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag des Oberbürgermeisters Folgendes mit:

1. Wie viele Schuleingangsuntersuchungen für das Schuljahr 2021/22 wurden durchgeführt?

Es wurden Stand 01.03.2021 1.846 Kinder in der Schulaufnahmeuntersuchung für das Schuljahr 2021/22 untersucht.

2. Wie viele Schuleingangsuntersuchungen sind – vor allem auf Grund der Corona-Pandemie – noch nicht durchgeführt? Bis wann werden diese nachgeholt?

Es werden noch ca. 530 Untersuchungen bis Ende März durchgeführt.

Aufgrund des corona-bedingten Hygienekonzepts werden statt wie bisher 7 nun 5 Kinder je Arzt pro Tag untersucht. Entsprechend wurde der Untersuchungszeitraum nach Absprache mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus sachsenweit im Sinne einer „Duldung“ angepasst. Die Einrichtungen wurden auf Nachfrage von dieser Regelung in Kenntnis gesetzt. Da es verstärkt zu Terminverschiebungen kommt (z. B. durch Erkältungssymptome bei den Einschülern) besteht ein erhöhtes Aufkommen an Restanten, welche im April abgearbeitet werden. Im Moment befinden wir uns somit im Zeitplan.

3. Wie viele Empfehlungen zu Rückstellungen, zu vorzeitigen Einschulungen, zu besonderem Förderbedarf erfolgten auf Grund der Schuleingangsuntersuchungen? Bei wie vielen Untersuchungen erfolgten keine Empfehlungen?

Die Schulempfehlung wird unterschieden in Grundschule, Rückstellung und sonderpädagogische Förderung. Es wird in jedem Fall eine Schulempfehlung ausgesprochen.

In nachfolgender Tabelle sind die vorläufigen Ergebnisse (Stand 01.03.2021) dargestellt.

Freundliche Grüße

Ralph Burghart

Bürgermeister

Weitere Beiträge

Nach oben Zum Inhalt springen