Verbandsversammlung des AWVC

Der Abfallwirtschaftsverbandes Chemnitz wurde 1991 gegründet. Neben der Stadt Chemnitz sind die Landkreise Mittelsachsen mit den Regionen der ehemaligen Landkreise Freiberg und Mittweida und der Landkreis Erzgebirge mit der Region des ehemaligen Mittleren Erzgebirgskreises Mitglied. Insgesamt sind das rund 580 000 Einwohner – und um deren Resabfallbehandlung geht es bei der Arbeit des Verbandes. Unsere Stadträtin Manuela Tschök-Engelhardt fragte:

  1. Wurden in der Verbandsversammlung des AWVC am 28. Mai 2020 die Haushaltssatzung 2020 und der Wirtschaftsplan 2020 sowie das Haushaltssicherungskonzept welche Umlagen für die Stadt Chemnitz in Höhe von insgesamt 2,4 Mio. EUR für die Haushaltsjahre 2020, 2021 und 2022 enthalten, beschlossen?
    Da es sich bei Ihrer Anfrage nicht um eine einzelne Angelegenheit der Gemeinde handelt, ist die Anfrage formal nicht zulässig (§ 28 (6) SächsGemO).
    Zur Haushaltssatzung, die im Übrigen ausgelegt war, kann ich Ihnen aber mitteilen, dass diese eine Umlage für die Stadt Chemnitz, wie im üpl-Beschluss ausgeführt, in Höhe von 958 T€ für das Jahr 2020 enthält.
    Zur Situation des AWVC beabsichtige ich, im Verwaltungs- und Finanzausschuss voraussichtlich am 09.07.2020 zu berichten.
    Freundliche Grüße

    Miko Runkel
    Bürgermeister

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content