Wege im Chemnitzer Westen

Unser Stadtrat und Sprecher für Mobilität Volkmar Zschocke, wollte in einer Ratsanfrage wissen: Welche Wege im Rabensteiner Wald, in der Feldlage nördlich des Ortsteiles Wittgensdorf sowie in Rabenstein von der Eselsbrücke zur Georg-Werth-Straße, Aussichtsplattform der Unabhängigen Bürgerinitiative sowie über das Viadukt in Rabenstein sind in das Straßenbe-standsverzeichnis eingetragen?

Welche Wege im Rabensteiner Wald, in der Feldlage nördlich des Ortsteiles Wittgensdorf sowie in Rabenstein von der Eselsbrücke zur Georg-Werth-Straße, Aussichtsplattform der Unabhängigen Bürgerinitiative sowie über das Viadukt in Rabenstein sind in das Straßenbe-standsverzeichnis eingetragen?

  • Rabensteiner Wald
    Die Waldwege im Rabensteiner Wald sind nicht gewidmet.
  • In der Feldlage nördlich des Ortsteiles Wittgensdorf
    Reine Feldwege nördlich des Ortsteiles Wittgensdorf sind nicht gewidmet. In beigefügtem La-geplan sind die gewidmeten Wegebeziehungen nördlich von Wittgensdorf lila markiert.
  • Eselsbrücke zur Georg-Weerth-Straße
    Diese Wegeverbindung über private Grundstücke ist nicht gewidmet.
  • Aussichtsplattform der Unabhängigen Bürgerinitiative
    Der Weg zwischen Oberfrohnaer Straße und Aussichtsplattform ist nicht gewidmet.
  • Viadukt in Rabenstein
    Der über das Viadukt führende Weg ist nicht gewidmet. Der Weg ist Bestandteil des Radver-kehrsnetzes und nach baulicher Herstellung kann diese Verbindung als öffentliche Verkehrsflä-che gewidmet werden.
    Freundliche Grüße
    Michael Stötzer
    Bürgermeister

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content