Meike Roden

Spontanpartys beleben Chemnitz – Vereinfachte Anmeldung belohnt Initiatoren

Spontanpartys beleben Chemnitz – Vereinfachte Anmeldung belohnt Initiatoren

Seit 2013 zeigt die Stadt Halle wie Anmeldungen von Spontanpartys vereinfacht werden können – wobei Lärmbeschwerden danach deutlich zurückgegangen sind.

Die Party im alten Kraftwerk und die gestrige friedliche Veranstaltung unter der Autobahnbrücke an der Zwickauer Straße zeigen einmal mehr, dass in Chemnitz eine lebendige und kreative Szene vorhanden ist. Damit bestätigt sich der Tenor der Diskussion mit Berliner Studenten im Atomino, dass sich zu Recht Medienecho und Wahrnehmung positiv verändern. Um diese Entwicklung weiter zu unterstützen fordert die Fraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN eine vereinfachte Festivalanmeldung.

Stadträtin Meike Roden: „In Halle zeigt, wie Anmeldungen von Spontanpartys vereinfacht werden können. Kosmonaut, Fuego A La Isla, MS Beat und die von der Polizei aufgelösten Partys zeigen das Potential unserer Stadt. Chemnitz wird für junge Menschen immer attraktiver, daher sollten wir uns ein Beispiel an Halle nehmen und solche Initiativen aus der kreativen Jugend heraus fördern, damit Polizeieinsätze bei friedlichen Umsonst-und-Draußen-Festivals überflüssig werden.“

Weitere Beiträge

Nach oben Zum Inhalt springen