5% Kulturetat für freie Szene

Gemeinsamer Antrag von Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit den Fraktionen Die LINKE und SPD soll 5 Prozent des Kulturetats für die Freie Kulturszene sichern

Es ist die Freie Kulturszene, die eine Stadt interessanter und bunter macht. Viele in Chemnitz engagieren sich in Theater-, Film-, Literatur-, Musik- und Clubprojekten, die mittlerweile fester Bestandteil unserer Stadtgesellschaft sind.

Der Etat für die Freie Szene wurde seit vielen Jahren nicht erhöht. Im Gegensatz dazu steigt der Etat der institutionalisierten Kultureinrichtungen fast jährlich. In der Freien Szene sind aber die gleichen Steigerungen bei Miete, Personal- und Betriebskosten wie überall festzustellen.

Im Jahr 2015 ist es gelungen, die fünf Prozent de facto zu erreichen, weil der Freistaat die Mittel des Kulturräumegesetzes erhöhte. Die drei einreichenden Fraktionen wollen diese fünf Prozent nun auch für die kommenden Jahre festschreiben, damit die Freie Kulturszene Planungssicherheit für ihre Arbeit bekommt. In Leipzig hat sich eine nahezu identische Regelung seit Jahren sehr gut bewährt.

Weitere Beiträge

Musikalische Bildung in Chemnitz sichern!

In der Stadtratssitzung am 15. Mai steht ein fraktionsübergreifender Antrag zu personellen Maßnahmen zur Qualitätssicherung an der Städtischen Musikschule auf der Tagesordnung. Volkmar Zschocke, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erläutert die dringende Handlungsnotwendigkeit:

Weiterlesen »
Nach oben Skip to content